Nostalgieseite - Dezember 2018

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


P. Klaus, damals für die Jungschar zuständig, schrieb in einem Artikel:
Die Jungschar wird von freiwilligen, ehrenamtlichen Mitarbeitern getragen, die einen beachtlichen Einsatz an Zeit und Kraft leisten. 16 Jungscharführer standen jede Woche zur Verfügung. In den Jungscharstunden versuchte man, gemeinsame Erlebnisse zu ermöglichen wie: Singen, Spielen, Basteln, Schwimmen und verschiedene Aktionen, wo Hilfe im Reifungsprozess und christliches Verhalten eingeübt werden sollten. In den Gruppenstunden ging es hauptsächlich um Verkündigung und nicht um einen „Privatklub“. Es gab gemeinsame Veranstaltungen aller Gruppen wie Weihnachtsspiel, Dreikönigsaktion, Kinderkreuzweg, Faschingsfest und Jungscharlager in Rothenhof mit 30 Kindern und 4 Jungscharleitern.

Aber auch Jugendgruppen trafen sich wöchentlich zu Gruppenstunden. Ihr Programm waren Diskussionen zu Themen aus dem täglichen Leben, Spiele und gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen: Partys, Jugendgschnas, „Junge Woche“, Sommerlager am Spielbichler in den Ötschergräben, wöchentliche Tischtennisabende, 14tägige Sonntagstreffs, monatliche Jugendmessen, 14tägige Bibelgespräche, Gestaltung von Pfarrkaffee, Mitarbeit bei den Putzwochenenden und beim Kirtag. Für das Jugendteam gab es 3 x im Jahr Schulungswochenenden.

Die Gruppen und ihre Leiter:
Flöpse: Gerhard Gartner
Schlaufüchse I und II Elfi Dutter
DGA zuerst Anni Bittner, dann Hansi Breibert
Flöhe Doris Eichinger
Tokis P. Julius
Teddies Peter Eichinger
El Panitthos Norbert Schermann              
Frisbees Andrea Vachalek

Hauptamtliche Jugendleiterin war Anni Bittner.  

Für Sie zusammengestellt
von Annemarie Schermann

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü