Weihnachten wie früher - Dezember 2018

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Weihnachten wie früher

Gern hätt ich Weihnachten wie früher es einmal war.
Denk i an mei Kindheit zruck, da war meist no an Schnee. Märkte gabs noch net so viele und a die Wünsche warn mit de heitigen net zu vergleichen.

Früher hat ma in der Adventzeit bastelt, is ma um den Adventkranz g`sessen und hat so manche G´schicht ang`hört und ist zur Besinnung kommen, des ane oder andere Keks gegessen und die Wöt do draußt vagessen. Hamlich ham`s die Geschenke vasteckt und söba hat mas kaum dawartn können, bis da Hl. Obend do war.

Für uns Kinda wars no schen, hat ma net so vü Werbung gmocht und Fernsehn gabs nur wenig, des Radio war für uns damals des anzige was gebn hat. Gedichte homma glernt und gsungan is a no söba wurn. Aba all des ging valurn. Afoch wars und trotzdem schen, mit der heitigen Zeit net zu vergleichn. Aber glaubts mas, die Erinnerung mecht i niemals streichn.

Heut is ois vorhandn, und ma kann de Sachn scho vü zu friah kaufn, da is bis Weihnachten de Stimmung längst dahin.

Aba i habs guat, i denk zruck an so manche Feste, afoch wars, und alle Wünsche konnt des Christkind net erfülln. Und so mancher Wunsch tät heit nix kostn: A stülle Zeit und dazua a bissl Schnee.
Ganz in diesem Sinn a friedvolles Weihnachtsfest!

Hanni Guttenberg

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü