- Januar 2019

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


2019 ???

 
Was wird das neue Jahr für unsere Pfarrgemeinde bringen? Was wollen wir anstreben? Was ist uns wichtig?
 
Es gehört zu der Grundaufgabe einer Pfarrgemeinde, zu helfen, zu ermöglichen, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass ...
¨ unser Glaube gefestigt wird
¨ wir unseren Glauben zu einem wertvollen Bestandteil unseres Lebens machen
¨ Menschen sich für die christlichen Glaubensinhalte interessieren und sich darüber informieren
¨ das Zusammengehörigkeitsempfinden der Gemeinde gestärkt wird
¨ unsere Beziehung zu Gott vertieft wird ....

Besonders für den letzten Punkt ist ein richtiges Gebetsleben wichtig.

„Die Krise unseres Gebetslebens besteht darin, dass unser Verstand voll von Gedanken über Gott sein mag, während unser Herz fern von ihm bleibt.“
 
„Gebet ist das Gespräch des Menschen mit Gott. Es ist die geheimnisvollste und intimste Verbindung, die der Mensch mit dem Herrn des Weltalls aufnimmt. Er redet ihn aus der Herzensnähe mit du an, und er sagt ihm alles, was ihn drückt, ihn bewegt und beglückt.“
 
„Sprechen wir zu Gott, ohne zuerst still geworden zu sein, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass wir am Ende ein reines Selbstgespräch führen, und auf keine Weise mit Gott in Verbindung treten.“
 
„Die Frucht des Schweigens ist das Gebet; die Frucht des Gebetes ist der Glaube; die Frucht des Glaubens ist die Liebe.” (Mutter Teresa)
 
„Beten heißt, sich darüber freuen, von Gott angeredet zu sein und ihm antworten zu können.“
 
„Was der Atem für das Leben ist, ist das Beten für den Glauben.“

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein gutes, fruchtbares neues Jahr!
 
Ihr Pfarrer
P. Julius Saeys osc
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü