Fragencheck mit dem PGR - Oktober 2021

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fragencheck mit dem PGR

In den nächsten Pfarrzeitungen werden die Antworten von Pfarrgemeinderatsmitglieder auf immer gleiche Interviewfragen abgedruckt. Die Antworten sind nicht direkt Personen zugeordnet, sondern sollen die Vielfältigkeit unserer in der  Gemeinde arbeitenden Personen zeigen – besonders im Hinblick auf die nächste Funktionsperiode. Diese beginnt im März 2022 und alle im Umfeld der Pfarre Heiliges Kreuz sind eingeladen für den neuen Pfarrgemeinderat (PGR) zu kandidieren. Anmeldungen bei Pater Julius – office(at)heiliges-kreuz.net -  oder dem stellvertretenden Vorsitzenden Erwin Hipfinger - erwin.hipfinger1962(at)gmail.com

 

Warum hast du dich zur Verfügung gestellt?
- Einfach da zu sein mit meinen Fähigkeiten, meiner Zeit und meinem Ohr.
- Ich möchte durch meine ehrenamtliche Tätigkeit in der Pfarrgemeinde eine Unterstützung für die Weltkirche leisten damit die katholische Kirche in unserer Gesellschaft gut angenommen wird.
- Weil ich meinen Beitrag für die Gemeinschaft geben wollte.
Was hast du für unsere Gemeinde bewirkt?

- Wir sind auf dem Weg eines Strukturwechsels in Bezug auf die Rechtsform/Organisation. Das ist eine Herausforderung für alle Seiten.
- Trotz Corona und ohne Flohmärkte konnten wir über Onlineaktivitäten überraschend gute Verkäufe unserer Flohmarktbestände erzielen.
- Wir sind als PGR „zusammengewachsen“ und wirken so in der Gemeinde (Gemeindesonntag, „Predigtgespräche“ im Pfarrkaffee, ..)
- Mittelpunkt ist der Sonntagsgottesdienst bei dem die Gemeinde zusammentrifft. Das war auch während der Lockdowns möglich.
- Hl. Kreuz ist mitten in der Großfeldsiedlung. Und wir sind da, gleich was kommt.
- Bei vielen Kontakten kam es auch immer wieder zu religiösen Gesprächen und sogar zu neuen Sonntagsmessebesuchern.
- Mitten ins Herz: eine halbe Stunde gemeinsames Beten, Singen, Austauschen über ein vorbereitetes Thema.
- Wortgottesdienst am Samstagvormittag für alle, besonders für Firmkandidaten und Erstkommunionskinder.
Worin besteht deine ehrenamtliche Tätigkeit aktuell konkret?

- Ich bin stellvertretender Vorsitzender des Vermögensverwaltungsrates und unterstütze damit den Pfarrer in finanziellen Angelegenheiten.
- Lektoren- und Kommunionsspendedienst bei Sonntagsgottesdienst.
- Ich versuche bei verschiedenen Aktivitäten und Veranstaltungen einfach der eine Helfer mehr zu sein, damit die Arbeit für alle Mitwirkenden etwas besser, weniger und einfacher wird.
- Ich spiele Gitarre und singe bei Wortgottesdiensten an Samstagvormittagen.
Was möchtest du neuen PGR-Mitgliedern auf den Weg mitgeben?

- Christ sein geht nur in der Gemeinschaft. Gleich, woher der Mensch ist, welche Bildung/Vermögen er hat. Jesus zählt, das ist faszinierend.
- Es ist aber auch wichtig die eigenen Grenzen zu erkennen und manchmal auch „Nein“ sagen zu können.
- Besonders die Altersgruppe 18 bis 48 sehe ich gefordert sich für die Gegenwart und die Zukunft der Pfarre und der Kirche im offiziellen ehrenamtlichen Bereich zu engagieren.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü