Aufruf zur Pfarrgemeinderatskanditatur - September 2021

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aufruf zur Pfarrgemeinderatskanditatur

Im März 2022 wird der Pfargemeindrat neu gewählt.
Da bis dahin zahlreiche Anmeldungen kommen sollen – dies war beim vergangenen Wahlgang 2017 leider weniger der Fall – wollen wir schon frühzeitig dafür Werbung machen.

Wunschziele des Bischofsrates für diese Wahlperiode – gemeinsam können wir manche sicherlich erreichen:

- Die Anzahl der Wähler/innen wird um mind. 1%
  gesteigert.
- Die kulturellen Barrieren* zur Beteiligung bei der
  PGR-Wahl werden überwunden, um die Gemeinde
  in ihrer Vielfalt zu repräsentieren.
- Es gibt mehr Kandidat/inn/en gegenüber der
  letzten Wahl und ein Drittel davon kandidiert
  zum ersten Mal.
- Personen, die sich mit der Gemeinde und Pfarre
  identifizieren und sie innovativ und im Sinne
  missionarischer Jüngerschaft weiterentwickeln,  
  werden zur Kandidatur motiviert.
- Das derzeitige Durchschnittsalter der gewählten
  Mitglieder im PGR verjüngt sich mindestens um 5
  Jahre.

             
* Zu den kulturellen Barrieren zählen Migrationshintergrund, Milieus, Generationen, Zweitwohnsitzler und „Zuagroaste“.

Jede/jeder kann etwas zum aktiven Leben der Gemeinde beitragen.
Falls Sie/du auch dabei sein möchtest, ersuchen wir um Anmeldung bei Pater Julius persönlich
oder dem stellvertretenden Vorsitzenden Erwin Hipfinger nach der Sonntagsmesse
oder besser noch beim Pfarrkaffee.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü