Leben Sie Ihren Glauben - September 2021

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leben Sie Ihren Glauben

 

Eine Pfarrgemeinde ist an erster Stelle eine Glaubensgemeinschaft, die besteht aus Menschen, die ihren (christlichen) Glauben (gemein-sam) leben und praktizieren wollen. Haben Sie das Gefühl, dass das geschieht?
Wie leben Sie ihren Glauben? Ganz wichtig ist hier die sonntägige Eucharistiefeier (die ‚Ge-meindemesse’). Hier sprechen wir ganz ausdrücklich unseren Glauben aus, wir wenden uns ausdrücklich an Gott (und an Jesus) und andererseits öffnen wir uns für ihn, für das, was er uns zu sagen hat, z.B. durch die biblischen Worte, die wir hören. So pflegen wir unsere Beziehung zu Gott, zeigen ihm, dass er uns wichtig ist, dass wir auf ihn vertrauen.
Aber sind wir einmal ehrlich: Die sonntägliche Eucharistiefeier, die nicht einmal eine Stunde dauert ... ist das unsere ganze Glaubenspraxis in einer ganzen Woche?
An Gott glauben heißt doch in einer Vertrauensbeziehung zu Gott leben. Wie leben wir an den anderen Tagen der Woche diese Beziehung? Auf welche


Weise beziehen wir Gott bewusst in unser Alltagsleben ein?
Denken wir da noch an ihn? Oder ist er da vollkommen im Hintergrund, leben wir dann als ob es ihn nicht gibt? Suche ich den Kontakt mit ihm?
Darüber hinaus: Sie haben bestimmt auch (Glaubens)Fragen. Nicht alles im christlichen Glauben ist Ihnen klar. Nehmen Sie sich die Zeit nach Antworten und Erklärungen zu suchen, zusammen mit anderen? Versuchen Sie Ihren Glauben zu vertiefen? Wie tun Sie das?
Den Glauben leben, zusammen mit anderen.... Suche ich bewusst den Kontakt mit den anderen Christen in der Gemeinde? Bin ich an ihnen interessiert? Habe ich das Gefühl, mit ihnen - durch den Glauben an Gott - verbunden zu sein? Unsere Pfarrgemeinde, eine echte Glaubensgemeinschaft?

Ein neues ‚Arbeitsjahr‘ beginnt. Haben Sie vor. aus Ihrem Pfarrleben etwas zu ‚machen‘? Jedes einzelne Pfarrmitglied ist wichtig für die Lebendigkeit der Pfarrgemeinde. Jeder und jede kann dazu etwas beitragen. Was wird Ihr Beitrag sein?

Ihr Pfarrer
P. Julius Saeys


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü