Hallo Mitchristen! - Sept 2022

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hallo Mitchristen!

 
 
 

Viele von Ihnen/euch kennen mich schon ein wenig von unterschiedlichen Veranstaltungen des Entwicklungsraums.
Ich wohne in Schwechat und unterrichte dort für einige Stunden Religion an der Volksschule. Schwechat ist auch meine pfarrliche Heimat. Dort wurden mein Glaube und mein Kirchenbild geprägt, ich habe in unterschiedlichsten Bereichen intensiv ehrenamtlich gearbeitet und erfahren, was es bedeutet, in einer Pfarrgemeinde zuhause zu sein.
Seit 8 Jahren bin ich Pastoralassistentin in der Pfarre Auferstehung Christi – dankbar darf ich sagen, dort meine zweite pfarrliche Heimat gefunden zu haben. Besonders wichtig sind mir eine zeitgemäße Liturgie, ein freundschaftlicher und geschwisterlicher Umgang in der Gemeinde, wie auch das Miteinander der Generationen. Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam in unserem Entwicklungsraum mit unseren Kreuzwegen, Impulsabenden, PGR-Treffen und besonders auch unserem Fest für 5 in den vergangenen Jahren ein gutes Fundament gelegt haben, auf das wir nun aufbauen können.  Die kommenden Monate und Jahre werden sicher eine spannende und herausfordernde Zeit, ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit, das Miteinander und vor allem darauf viele von Ihnen/euch kennenzulernen.
Pastoralassistentin Karin Elnrieder


 

Mein Name ist Hector Pascua, ich bin 54 Jahre alt, verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und wohne in Hetzendorf, 1120 Wien. Ich komme gebürtig von den Philippinen. Meine philosophische und theologische Ausbildung habe ich in der theologischen Hochschule St. Gabriel, Mödling bei Wien absolviert. Auf den Philippinen und in London habe ich eine Journalismus-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.
Seit 1994 arbeite ich als Pastoralassistent in der Pfarre Leopoldau. 2018 habe ich zusätzlich die Aufgabe als Pastoralassistent in der Pfarre Herz Jesu, Töllergasse bekommen. Die Kinder- und Jugendpastoral (Erstkommunion und Firmvor-bereitung), Elternarbeit und Öffentlichkeitsarbeit sind meine Arbeitsschwerpunkte hier. Abseits der Arbeit verbringe ich meine Freizeit gerne aktiv in der Natur (Wandern, Radfahren, Laufen). Zu meinen Hobbies gehören auch Gitarre, Klavier und Saxophon spielen. Gerne bin ich auch auf Reisen und entdecke fremde Länder und Kulturen.
Viele Pfarrmitglieder konnte ich in den vergangenen Jahren schon kennenlernen, da wir im Hinblick auf Zusammenarbeit im Entwicklungsraum bereits Begegnungen und Gespräche geführt haben.
So freue ich mich schon auf das neue Arbeitsjahr und was es bringen wird. Solltet ihr Wünsche an mich haben, so bitte ich euch, mit mir in Kontakt zu treten.
Ich werde mit Begeisterung und Freude versuchen, in vielen Bereichen mit-zuwirken und eine gute Begleitung und Unterstützung zu sein. Mit Vorfreude auf die kommende Zeit, auf das Kennenlernen, auf gute erste Begegnungen und ein gutes Miteinander grüßt euch ganz herzlich
Mag. Hector Pascua



 

Mein Name ist Dariusz Rudnicki, ich bin vor 49 Jahren in Polen – Niederschlesien geboren; ein glücklicher Ehemann und Vater von zwei Töchtern. Seit 2003 unterstütze ich als Pastoralhelfer den Pfarrer P. Julius Saeys bei der Vorbereitung der Kinder und Jugendlichen auf die Sakramente und bei weiterer Kinder-, Jugend- und Seniorenpastoral in den beiden Pfarren Hl. Kreuz und Don Bosco. Nun möchte ich mich ab 1. Sept. 2022 der neuen Herausforderung im EWR Floridsdorf Ost stellen.
Die neue Struktur sehe ich vor allem als eine Möglichkeit zur Entstehung eines neuen, kirchlichen und religiösen Lebensraumes, den wir neu definieren, neu erzählen müssen. In meiner Vorstellung ist das eine einladende Gemeinschaft, die in ihren Gebeten und Gedanken auf alle Menschen zugeht mit dem Leitspruch: „Wir fühlen uns für dich verantwortlich, du gehörst zu uns, niemand ist bei uns ausgeschlossen.“ Beim Aufbau solch einer neuen Identität möchte ich mitwirken und alle meine Charismen und Talente einsetzten.
Pastoralhelfer Dariusz Rudnicki

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü